MIN-Fakultät
Fachbereich Informatik

Achtung!

Sie befinden sich auf den alten Webseiten des Fachbereichs Informatik. Die neuen Webseiten sind unter

http://www.inf.uni-hamburg.de/de/studies/bachelor/mci

erreichbar.

MCI-Wahlbereich

Der Wahlbereich dient der interessengeleiteten Vertiefung und Verbreiterung der Kenntnisse der Studierenden im MCI-Umfeld. Er umfasst insgesamt 28 Leistungspunkte (Studienstart ab Wintersemester 2012/13) bzw. 33 Leistungspunkte (Studienstart Wintersemester 2009/10, 2010/11, 2011/12) und kann auf 4 Semester verteilt werden, so dass auch eine Vertiefung in einem weiteren Bereich neben der Informatik und der Psychologie erreicht werden kann.

Hinweis zur Benotung des Freien Wahlbereichs: Mit der Reform des MCI-Studiengangs zum Wintersemester 2012/13 wurde eine weitere Flexibilisierung des Freien Wahlbereiches vorgenommen. Sie können sowohl benotete als auch unbenotete Module oder Kurse belegen. Ab Studienstart WS 2012/13 gehen die Noten des Freien Wahlbereichs nicht mehr in die Gesamtnote ein. Erbrachte Noten werden aber weiterhin im Transcript of Records ausgewiesen. Module ohne Benotung werden mit "bestanden" ausgewiesen. Damit erweitert sich erneut das Spektrum der Wahlmöglichkeiten im Freien Wahlbereich.

Folgende Module können im Wahlbereich besucht werden. Selbstverständlich können die Module nur belegt werden, wenn die jeweiligen Modulvoraussetzungen auch erfüllt sind. Daher lohnt sich eine frühzeitige Erstellung eines gesamten Studienplans für den Wahlbereich auch für die hier aufgeführten Veranstaltungen, da einige Wahlmodule andere voraussetzen.

Möchten Sie im Wahlbereich Module einer anderen Hamburger Hochschule einbringen, so ist wie folgt vorzugehen:


Modulkatalog Informatik

Die hier aufgeführten Module dienen der Vertiefung der Informatik-Kenntnisse. Studierende, die nach dem MCI-Studium einen Informatik-Master anschließen wollen, sollten berücksichtigen, dass im Master-Studium keine Bachelor-Module anrechenbar sind. Wer also einmal z.B. Algorithmen und Datenstrukturen hören möchte, sollte dies bereits im Bachelor-Studium tun und kann es im Wahlbereich belegen. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie im Modulhandbuch Informatik.

InfB-RS: Rechnerstrukturen
Voraussetzungen: keine
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-AD: Algorithmen und Datenstrukturen
Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Softwareentwicklung I, Diskrete Mathematik, Formale Grundlagen der Informatik I
Umfang: 6 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-FGI 2: Formale Grundlagen der Informatik II
Voraussetzungen: Verbindlich: Keine; Empfohlen: Softwareentwicklung I, Diskrete Mathematik, Formale Grundlagen der Informatik I
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-SE 3/LP: Softwareentwicklung III – Logikprogrammierung
(wenn nicht im Wahlpflichtbereich Softwareentwicklung III gewählt)
Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Softwareentwicklung I, Softwareentwicklung II, Formale Grundlagen der Informatik I
Umfang: 6 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-SE 3/FP: Softwareentwicklung III – Funktionale Programmierung
(wenn nicht im Wahlpflichtbereich Softwareentwicklung III gewählt) Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Softwareentwicklung I, Softwareentwicklung II, Formale Grundlagen der Informatik I
Umfang: 6 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-DaMi: Data Mining
Voraussetzungen: Verbindlich: 51 Leistungspunkte, Softwareentwicklung I und II; Formale Grundlagen der Informatik I; Empfohlen: Algorithmen und Datenstrukturen oder Grundlagen der Wissensverarbeitung
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot im Sommersemester.
InfB-DV: Datenvisualisierung und GPU-Computing
Voraussetzungen: Verbindlich: 51 Leistungspunkte, Softwareentwicklung I; Empfohlen: Softwareentwicklung II, Rechnerstrukturen
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot im Sommersemester.
InfB-GSS: Grundlagen der Systemsoftware
Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Rechnerstrukturen, Softwareentwicklung I, Softwareentwicklung II, Formale Grundlagen der Informatik I und II
Umfang: 6 Leistungspunkte
Angebot im Sommersemester.
InfB-PM: Projektmanagement
Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Softwareentwicklung I, Softwareentwicklung II
Umfang: 3 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-SWT: Softwaretechnik
Voraussetzungen: Verbindlich: 51 Leistungspunkte, Softwareentwicklung I, Softwareentwicklung II
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot im Sommersemester.
InfM-DuG: Diversity Management und Genderkompetenz
Voraussetzungen: keine
Umfang: 6 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.
InfB-RIW: Recht der Informationswirtschaft
Voraussetzungen: keine
Umfang: 3 Leistungspunkte
Angebot jedes Semester.

Modulkatalog Psychologie

Die hier aufgeführten Module dienen der Erweiterung der Psychologie-Kenntnisse. MCI-Studierende können zusätzlich zu den im Wahlpflichtbereich belegten Psychologie- Modulen die Vorlesungen der anderen (nicht mehr im Wahlpflichtbereich wählbaren) Psychologie-Module im freien Wahlbereich besuchen.

Bitte entscheiden Sie grundsätzlich zuerst, welche Module Sie im Wahlpflichtbereich Psychologie belegen wollen und wählen Sie erst danach die Psychologie im Wahlbereich. Ein späterer Wechsel der Modulwahl ist ausgeschlossen!

Informationen zum neuen Angebot „Freier Wahlbereich Psychologie“ und die Teilnahmeregeln erhalten Sie im Studienbüro Informatik.

PsyB12-Bio-WB: Vorlesung Biologische Psychologie – Freier Wahlbereich
Voraussetzungen: keine
Umfang: Der regelmäßige Besuch der Vorlesung wird mit 1 Leistungspunkt vergütet (Nachweis auf Teilnahmeliste, unbenotet). Eine Möglichkeit an Prüfungen sowie den dazugehörigen Übungen teilzunehmen besteht nicht.
Angebot in jedem Wintersemester.
PsyB12-Entw-WB: Vorlesung Entwicklungspsychologie – Freier Wahlbereich
Voraussetzungen: keine
Umfang: Der regelmäßige Besuch der Vorlesung wird mit 1 Leistungspunkt vergütet (Nachweis auf Teilnahmeliste, unbenotet). Eine Möglichkeit an Prüfungen sowie den dazugehörigen Übungen teilzunehmen besteht nicht.
Angebot in jedem Sommersemester.
PsyB12-Soz-WB: Vorlesung Sozialpsychologie – Freier Wahlbereich
Voraussetzungen: keine (nur für die MCI-Jahrgänge 2009-2011 wählbar)
Umfang: Der regelmäßige Besuch der Vorlesung wird mit 1 Leistungspunkt vergütet (Nachweis auf Teilnahmeliste, unbenotet). Eine Möglichkeit an Prüfungen sowie den dazugehörigen Übungen teilzunehmen besteht nicht.
Angebot in jedem Wintersemester.
PsyB12-Diff-WB: Vorlesung Differentielle Psychologie – Freier Wahlbereich
Voraussetzungen: keine
Umfang: Der regelmäßige Besuch der Vorlesung wird mit 1 Leistungspunkt vergütet (Nachweis auf Teilnahmeliste, unbenotet). Eine Möglichkeit an Prüfungen sowie den dazugehörigen Übungen teilzunehmen besteht nicht.
Angebot in jedem Wintersemester.
PsyBFW Seminar: Menschenbilder in der Psychologie – Freier Wahlbereich
Voraussetzungen: keine
Umfang: 3 Leistungspunkte, unbenotet
Angebot in jedem Semester.

Design

In diesen Lehrveranstaltungen sollen für ein MCI-Studium relevanten Grundlagen visueller Gestaltung vermittelt werden. Die Teilnehmer sollen erfahren, worin sich eine gute Gestaltung auszeichnet und Methoden kennenlernen, wie man zu einer solchen Lösung gelangt. Die aufbauende Veranstaltung dient der Vertiefung der im Seminar I erworbenen Gestaltungskompetenzen.
(Diese Veranstaltungen sind ausschließlich für B.Sc. MCI-Studierende wählbar!)

Seminar Visuelle Gestaltung I
Voraussetzungen: keine
Umfang: 6 Leistungspunkte
Angebot im Sommersemester.
Seminar Visuelle Gestaltung II
Voraussetzungen: Verbindlich: Seminar Visuelle Gestaltung I
Umfang: 3 Leistungspunkte
Angebot im Wintersemester.

Linguistik

Natürliche Sprache gehört zu den intuitivsten Interaktionsformen. Ein fundiertes Verständnis der Funktionsweise von Sprache stellt eine grundlegende Voraussetzung für die Entwicklung natürlichsprachlicher Mensch-Computer-Schnittstellen dar. Andererseits kann natürliche Sprache als Spiegel der menschlichen Kognition verstanden werden. Sprachanalysen unter dieser Perspektive können Hinweise für die künstliche Modellierung intelligenter Systeme bieten.

Modulkatalog Computerlinguistik

DSL E1 (NF) Einführung in die Linguistik des Deutschen
Voraussetzungen: keine
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot in jedem Semester.
Dieses Modul entspricht den E1-Modulen der Sprachwissenschaften.
InfB-CL 2 Computerlinguistik II (Verarbeitung natürlicher Sprache)
Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Softwareentwicklung III, Kenntnisse der Logikprogrammierung sind hilfreich.
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot in jedem Sommersemester.

Mathematik

Analysis und Lineare Algebra (ALA) für Studierende der Informatik (MP2)
Voraussetzungen: Verbindlich: keine; Empfohlen: Diskrete Mathematik
Umfang: 9 Leistungspunkte
Angebot in jedem Sommersemester.

Freier Wahlbereich – weitere Angebote

Bitte informieren Sie sich über die Wahlmöglichkeiten in STiNE.

Während der Anmeldephasen finden Sie dort eine Auswahl von Fächern und Modulen sowie das Gesamtangebot des Freien Wahlbereichs der Universität Hamburg.

Die folgenden Angebote stehen zum Teil nur nach Absprache mit den jeweiligen Studiengängen zur Verfügung.


Medien- und Kommunikationswissenschaft

Der Computer kann einerseits als Medium bzw. Instrumentarium in der Mensch-Mensch-Kommunikation verstanden werden, andererseits als Kommunikationspartner in der Mensch-Computer-Interaktion (MCI). Somit ist die Mensch-Computer-Interaktion ein Teilaspekt, den das Fach Medien- und Kommunikationswissenschaften betrachtet und das Methodeninventar der Medien- und Kommunikationswissenschaften kann für die Mensch-Computer-Interaktions-Forschung genutzt werden.

Leider können aus Kapazitätsgründen nur die Veranstaltungen im Wahlbereich genutzt werden, die im Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft im Modul MUK-W aufgelistet sind.


Modulkatalog Erziehungs- und Bildungswissenschaft

Unter Mensch-Computer-Interaktion fällt auch die computergestützte, zielgruppengerechte Vermittlung von Wissen. Die erziehungswissenschaftliche Forschung beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, welche Faktoren das individuelle Lernverhalten beeinflussen und bei der Wissensvermittlung berücksichtigt werden müssen.

Grundlagen der Erziehungswissenschaft (BM AEW)
Voraussetzungen: keine
Umfang: 9 Leistungspunkte
Erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden (MM AEW)
Voraussetzungen: keine
Umfang: 12 Leistungspunkte