Zur Hauptnavigation Zum Inhaltsbereich Zur Suche Zum Seitenfu├č


Seminar: Lineare Logik und Kategorientheorie

Deutsche Version. This page is available in German only. Cette page n'existe qu'en Allemand. Ésta página sólo existe en Alemán.


Veranstaltungsnummer: 18.415

Titel: Seminar: Lineare Logik und Kategorientheorie

Veranstalter: Berndt Farwer, Rüdiger Valk

Ort und Zeit: Do 14-16, C-221

Lernziel:

Nach einer einführenden Phase werden aktuelle Forschungsthemen auf den Gebieten Lineare Logik und Kategorientheorie gemeinsam erarbeitet. Lernziel ist der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur, insbesondere mit Originalarbeiten zu den beiden Themenbereichen. Weiterhin soll versucht werden, diese miteinander zu verbinden, d.h. kategorientheoretische Modelle der Linearen Logik zu erstellen.

Inhalt:

  1. Grundlagen der Linearen Logik (Syntax, Semantik, Fragmente der Linearen Logik, Proof Theory: Sequenzenkalkül and Cut-Elimination, Entscheidungsprobleme, Linearer Lambda-Kalkül, etc.)
  2. Grundlagen der Kategorientheorie (Objekt, Morphismus, Funktor, natürliche Transformation, Produkt, Co-Produkt, Adjunktion, etc.)
  3. Interaction Categories (synchrone Prozesse, Polymorphismus, Typisierung, Curry-Howard-Isomorphismus, etc.)
Stellung im Studienplan: Hauptstudium

Voraussetzung: Vordiplom und mathematisches Interesse

Vorgehen:

Diskussion verschiedener Originalarbeiten zu den Themenbereichen, evtl. einführende Kurzvorträge

Literatur:

Bemerkungen:

Für LehrerInnen / NebenfächlerInnen mit mathematischem Interesse geeignet.

Letzte Änderung: 17:40 19.05.2011
Impressum