Quantisierung
Die durch die DCT erzeugten Koeffizienten werden quantisiert, um ihren Wertebereich zu verkleinern. Dabei werden auch viele der Koeffizienten auf Null reduziert. MPEG definiert dazu eine 8x8 Quantisierungsmatrix von 8 Bit-Werten, die die Quantisierungsstufe für jeden der 64 Koeffizienten angibt und damit eine unterschiedlich starke Gewichtung der einzelnen Koeffizienten ermöglicht. Zusätzlich existiert noch ein Quantisierungsfaktor, der je Makroblock definiert werden kann. Er skaliert die Quantisierungsmatrix, bevor sie angewendet wird.

Da die hohen Frequenzen ein Rauschen repräsentieren und die niedrigen Frequenzen eine Struktur in dem Bild beschreiben, kann man davon ausgehen, daß in einem natürlichen Bild die niedrigen Frequenzen vorherrschend sind, während viele der hohen Koeffizienten kleine Werte aufweisen.