Der "MPEG-Standard" definiert Methoden zur verlustbehafteten Bild- und Tondatenkompression, die Kompromisse zwischen Kompression und Reproduktionsqualität darstellen. Die MPEG-Norm beschreibt jedoch keine detaillierte Implementierung eines Encoders oder Decoders, der in der Lage wäre, Video und Audiodaten zu verarbeiten. Lediglich eine Art Datenaustauschformat wird definiert, welche genau die Syntax und Semantik des Datenstromes vom Encoder zum Decoder festlegt.

Schematisch kann der Gesamtvorgang der Codierung bei MPEG wie folgt dargestellt werden:


Abbildung: Schematischer Aufbau der Codierung bei MPEG