Farbformatanpassung
Normalerweise wird zur Bilddarstellung bei einem Computer das RGB-Format [Kal 02] verwendet. Bei diesem Format werden die roten, grünen und blauen Farbanteile zu einer Mischfarbe kombiniert.

Das Bildformat YUV [Kal 02] enthält im Gegensatz zum RGB-Format nicht drei verschiedene Farbanteile, sondern einen Anteil Helligkeit und zwei Anteile Farbe. Es wird, wie auch in der Regel beim RGB-Format, jeder Anteil mit 8 Bit abgespeichert. Normalerweise würde man also ebenso viele Bytes wie beim RGB-Format benötigen, allerdings bringt YUV einen entscheidenden Vorteil mit sich: Das menschliche Auge nimmt Helligkeitsunterschiede viel empfindlicher als farbliche Unterschiede wahr. Diese Erkenntnis verwertet man beim YUV-Format, in dem nicht alle, sondern nur jeder zweite oder vierte Pixel abgespeichert werden. Zum Beispiel hat jeder Bildpunkt (Pixel) einen eigenen Helligkeitswert (Luminanz) Y, die Farbwerte (Chrominanz) U und V dagegen ermittelt man zusammen mit den vier benachbarten Pixel.