Jitter
Mit Jitter wird bei der Datenkommunikation die gegenseitige Abweichung der Übertragungszeiten beziehungsweise Verzögerungszeiten zwischen Paketen desselben Datenstroms bezeichnet. Um größere Schwankungen dieser Laufzeit ausgleichen zu können, gibt es einen sogenannten Jitterbuffer beim Empfänger, der für eine Kompensation einer zu hohen Varianz in der Verzögerung genutzt wird – allerdings auf Kosten einer größeren absoluten Verzögerung. Besonders kritisch ist dieser Parameter bei Sprach- oder Videoübertragungen.