Wenn es bei der Kommunikation auf Echtzeit ankommt, das heißt, die Kommunikation nahezu verzögerungs- und verzugsfrei zwischen Sender und Empfänger stattfinden muß/soll, dann bezeichnet man diese Kommunikation als Echtzeitkommunikation. Ein Beispiel für eine Kommunikation bei der es nicht auf Echtzeit ankommt, ist beispielsweise das Lesen eines Buches oder einer Zeitung. Aufgrund physikalischer Gesetze lässt sich eine absolut verzögerungs- und verlustfreie Kommunikation in der Regel allerdings nicht realisieren, es gibt daher verschiedene Echtzeitschranken bis zu deren Grenzen die Kommunikation jedoch subjektiv als noch ungestört bezeichnet wird.