Verzögerungs- und verlustbehaftete Netze

Paketübertragung
Die Kommunikation über das weltweite Internet und die technologiegleichen Intranets läuft heute weitestgehend mittels der paketorientierten TCP/IP-Protokollsuite ab. Das zugrunde liegende IP-Protokoll bietet dabei einen "best-effort"-Dienst an, d.h. das Protokoll vergibt keine Garantien und keine Prioritäten - die zu sendenden Pakete werden einfach nach bestem Bemühen verschickt (Prinzip: "Man tut was man kann!"). Dabei können durchaus Pakete verloren gehen, zu unterschiedlichen Zeiten oder gleich mehrfach ankommen, die Reihenfolge der Pakete kann sich ändern oder Pakete können verfälscht werden. IP sieht zwar in seinem Header eine Differenzierung der Dienste vor, allerdings wird dies von den meisten Routern zur Zeit noch ignoriert.