Priv.-Doz. Dr. Klaus Heidtmann



Arbeitsschwerpunkte

Internet, Rechnernetze, Kommunikationssysteme, Multimedia-Kommunikation, eLearning, mLearning,
Modellierung,
Zuverlässigkeits- und Leistungsbewertung, Netzanalyse, Dienstgüte, Modellierungswerkzeuge

Auswahl von Veröffentlichungen

s. auch https://www.researchgate.net/profile/Klaus_Heidtmann/contributions, mehrere davon weit mehr als hundertmal zitiert

Internet-Graphen, Informatik-Spektrum, Online-Ausgabe: Oktober 2012, Druckausgabe: Band 36, Heft 5, S. 440-448, 2013

Leistungs-, Zuverlässigkeits- und Verlässlichkeitsbewertung von Kommunikationsnetzen und verteilten Systemen, 7./8. GI/ITG-Workshop MMBnet 2013/2015, Hamburg, Bericht 299/302 des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg, 2013/2015  (Hrg. zusammen mit B.E. Wolfinger)

Messung der QoS-Parameter für RTSP-Videostreaming über TCP unter verschiedenen Hintergrundlasten, Zeitschrift Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikation (PIK), Vol. 35, Heft 2, 2012, 101-106 (zusammen mit Kolesnikov A.W., Gaffron A. auch in MMBnet2011)

Leistungs-, Zuverlässigkeits- und Verlässlichkeitsbewertung von Kommunikationsnetzen und verteilten Systemen, 5./6. GI/ITG-Workshop MMBnet 2009/2011, Hamburg, Bericht 287/298 des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg, 2009/2011  (Hrg. zusammen mit B.E. Wolfinger)

Traffic Characterization and Fault Tolerance of H.264/AVC Encoded Video Streams for QoS-Management in Computer Networks, International Conference on Information Systems Architectures and Technology, ISAT'2008, Szklarska Poreba, Polen, 21. - 23. September 2008 (zusammen mit M. Kiritz, J. Norgall)

Leistungs-, Zuverlässigkeits- und Verlässlichkeitsbewertung von Kommunikationsnetzen und verteilten Systemen, 4. GI/ITG-Workshop MMBnet 2007, 13./14. September, Hamburg, Bericht 281 des Department Informatik der Universität Hamburg, 2007 (Hrg. zusammen mit B.E. Wolfinger)

Experimente zur verteilten synchronen Kooperation zwischen Studierenden unter Nutzung von WLANs, Workshop "Structured eLearning", 3. Deutsche eLearning Fachtagung Informatik (DeLFI 2005), Rostock, 2005

Ein eLearning-Werkzeug zur Videokommunikation über simulierte verlustbehaftete Netze, GI-Workshop "Elektronische Unterstützung der Präsenzlehre" im Rahmen der GI-Jahrestagung INFORMATIK 2004, Ulm, 2004

Statistical Comparison of Two Sum-of-Disjoint-Products Algorithm for Reliability and Safety Evaluation, 21st International Conference on Computer Safety, Reliability and Security, SAFECOMP 2002, Catania, 2002, in: Anderson S., Bologna S., Felici M. (Eds.), Computer Safety, Reliability and Security, LNCS Vol. 2434, Springer, Berlin, 2002

Measurement and Traffic Characterization of H.26x-coded Video Streams, GI/ITG-Conference on Measurement, Modelling and Evaluation of Computer and Communcation Systems, MMB '01, Aachen,  September, 2001

Fault-Tolerant Real-Time Videocommunication via Best-Effort Networks, 4th CaberNet Workshop, Pisa, 2001

Fehlertolerante Videokommunikation über verlustbehaftete Paketvermittlungsnetze, 12. GI-Fachtagung "Kommunikation in verteilten Systemen" (KiVS), Hamburg, 2001 (zusammen mit J. Kerse, T. Suchanek, B. Wolfinger und M. Zaddach), erschienen in: Killat U., Lamersdorf W. (Hrsg.), Kommunikation in Verteilten Systemen, Springer, Berlin, 2001

Evaluation of Video Communication over Packet Switching Networks, 3rd European Dependable Computing Conference EDCC-3, Prag, 1999, in: Hlavicka J., Maehle E., Pataricza (Eds.), Dependable Computing - EDCC-3, LNCS Vol. 1667, Springer, Berlin, 1999

Analytische Leistungsbewertung von Videokommunikation gemäß H.261 über verlustbehaftete Paketvermittlungsnetze, 10. GI/ITG-Fachtagung über Messung, Modellierung und Bewertung von Rechen- und Kommunikationssystemen MMB'99, Trier, 1999 (zusammen mit B. Wolfinger) in: Baum D., Müller N., Rödler R. (Hrsg.), MMB 99, VDE Verlag, Berlin, 1999

Zuverlässigkeitsbewertung technischer Systeme, Modelle für Zuverlässigkeitsstrukturen und ihre analytische Auswertung, Teubner, 1997

Methoden zur Zuverlässigkeitsanalyse unter besonderer Berücksichtigung von Rechnernetzen, Habilitationsschrift, FB Informatik, Universität Hamburg, 1996

Methoden zur Zuverlässigkeitsanalyse von Rechnernetztopologien, Informatik-Spektrum, Band 17, Nr. 4, 1994

Bewertung der Zuverlässigkeit und Leistung fehlertoleranter Systeme mit Hilfe temporaler Logik, J. Information Processing and Cybernetics 29, 3, 1993

Determinstic Reliability-Modeling of Dynamic Redundancy, IEEE Transactions on Reliability, Vol. R-41, No. 3, 1992

Reliability and Performance of Multi-Level Loop Computer Networks, 11. Ann. Conf. IEEE Computer and Communications Societies, "One World through Communications", INFOM'92, Florenz, 1992

Temporal Logic applied to Reliability Modelling of Fault-Tolerant Systems, International Symposium on Formal Techniques in Real-Time and Fault-Tolerant Systems, Nijmegen, 1992, in: Lecture Notes in Computer Science, Band 571, Springer, 1992

Arithmetic Spectrum applied to Fault Detection of Combinational Networks, IEEE Transactions on Computers, Vol. C-40, No. 3, 1991

Smaller Sums of Disjoint Products by Subproduct Inversion, IEEE Transactions on Reliability, Vol. R-38, No. 3,1989

Zuverlässigkeitsaspekte des Glasfaser-Token-Rings FDDI, Kommunikation in verteilten Systemen, KiVS, Stuttgart, 1989, in: Informatik-Fachberichte, Band 205, Springer, 1989

Hierarchische Ringnetzarchitekturen, Kommunikation in verteilten Systemen, KiVS, Aachen, 1987, in: Informatik-Fachberichte, Band 130, Springer, 1987

Minset Splitting for Improved Reliability Computation, IEEE Transactions on Reliability, Vol. R-35. No. 6, 1986

Computing k-out-of-n System Reliability, IEEE Transactions on Reliability, Vol. R-33, No. 4, 1984 (zuammen mit Prof. Dr. R.E. Barlow, Operations Research Center, University of California, Berkeley)

Optimal Testintervalle, Elektronische Rechenanlagen, Band 25, Nr. 5, 1983

Bounds on the Reliability of a Noncoherent System using its Length and Width, IEEE Transactions on Reliability, Vol. R-31, No. 5, 1982

Improved Method of Inclusion-Exclusion Applied to k-out-of-n Systems, IEEE Transactions on Reliability, Vol. R-31, No. 1,  1982

A Class of Noncoherent Systems and their Reliability Analysis, Symp. on Fault-Tolerant Computing, FTCS-11, Portland/USA, Digest pp. 96-98, 1981

Verbesserte Einzelschrittverfahren, Computing, Band 21, Nr. 2, 1979

...


Nicht publizierte, jedoch im WWW öffentlich zugängliche Manuskripte:

Ein Präsenzseminar zum Thema Internet in einem Virtuellen Seminarraum, 2013

Verschiedenartige Graphen als Netzmodelle technischer und sozialer Medien, 2014

Untersuchung der Zuverlässigkeit physikalischer LAN- und WLAN-Topologien, 2015

ResiNet3: An immediately and easily usable Tool for exact Computation of Network Reliability and Resilience, 2016


Initiierte und betreute Entwicklungen

Software zur Zuverlässigkeitsberechnung:

ResiNeT (Reliability and Resilience of Network Topologies) ist ein Java-Applet, das die k-terminale Zuverlässigkeit eines Netzes aus den Ausfallwahrscheinlichkeiten der Netzkanten berechnet. Die aktuelle Version berücksichtigt neben Kantenausfällen auch Knotenausfälle. Ferner konnten die Reduktionsverfahren, die für Netze mit ausschließlich ausfallfähigen Kanten  entwickelt wurden, auch auf  Netze mit Knotenausfällen verallgemeinert werden:  resinet3R.exe.

ReVoS (Reliability of Voting Systems) berechnet die Zuverlässigkeit von Auswahlsystemen (k-von-n Systeme).

E-Learning:

InternetExplorativ: Protokollhierarchie des Internet (Java-Programm InterNetExplorativ.jar, Anwendung unter Windows: InternetExplorativ.exe,

um ein OrtsZeitdiagramm ErweitertesInternetExplorativ.exe)

Protokollautomaten

MedienExplorativ

E-Learning-Modul Internettechnologie

E-Learning-Modul Videokommunikation

E-Learning-Modul Modellierung von Kommunikationsnetzen bzgl. Leistung und Zuverlässigkeit

E-Learning-Module Deutschtrainer, Englischtrainer, Beschreibung



Curriculum Vitae

Abitur am altsprachlichen Gynasium Petrinum zu Dorsten

Studium der Mathematik (Dipl.-Math.) mit Nebenfach Physik an der Westfälischen Wilhelms Universität zu Münster

1978 - 1986 Wissenschaftlicher Assistent im Fach Informatik an der Fernuniversität in Hagen

1981 Promotion in Informatik

1986-1987 Akademischer Rat im Fach Informatik an der Universität Trier, dort u.a. Installation des ersten Ethernet mit IBM-PCs und entsprechende Lehrveranstaltungen

seit 1987 Akademischer Oberrat im Fachbereich Informatik der Universität Hamburg, dort 1988 u.a. Installation eines Token-Ring-Netzes und entsprechende Lehrveranstaltungen

1994 Projekt "DFN-PC-Anwendungen über ISDN" vom DFN gefördert, u.a. Entwicklung eines Lokalen Netzes über einer ISDN-Nebenstellenanlage.

1995 Habilitation in Informatik

1996 - 1997 Vertretungsprofessur im Institut für Telematik an der Medizinischen Universität Lübeck

1997 Ernennung zum Privatdozenten im Fachbereich Informatik der Universität Hamburg

2003-2006 Drittmittelprojekt „Multimedialität und Mobilität zur Verbesserung der Lehre im Bereich Telematik“ gefördert durch Hamburg

2008-2010 Drittmittelprojekt "Load Transformations and their Usage for Traffic Prediction and Understanding in Networks with Security Requirements" gefördert von der DFG

2012-2015 Drittmittelprojekt "Measurement- and model-based performance Evaluation and speed-up of communications of Multiprocessor PC systems in HIgh-Speed networks" zusammen mit  der Arbeitsgruppe Netzarchitekturen und Netzdienste des Fachbereichs Inofrmatik der Technischen Universität München TUM gefördert von der DFG

1998, 2002, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015 Mitveranstalter der MMBnet-Workshops zur "Leistungs-, Zuverlässigkeits- und Verlässlichkeitsbewertung  von Kommunikationsnetzen und verteilten Systemen" des GI/NTG-Fachausschusses "Messung, Modellierung und Bewertung von Rechensystemen" (MMB)