Berechnung der Zuverlässigkeit von Auswahlsystemen (k-von-n Systeme, k-bis-l-von-n Systeme)

Reliability of Voting Systems (ReVoS)


Das vorliegende von Asmus entwickelte Tool benutzt den von Barlow und Heidtmann entwickelten Algorithmus zur Berechnung der Zuverlässigkeit von k-von-n Systemen und eine Verallgemeinerung auf k-bis-l-von-n Systeme. Es wird dabei wie üblicherweise angenommen, dass die einzelnen Komponenten unabhängig voneinander ausfallen. Jedoch könnte diese Voraussetzung für manche Systeme verletzt sein, wenn der Ausfall einer Komponente die noch intakten Komponenten stärker belastet oder sogar beschädigt.
Die Rechenzeit steigt höchstens proportional zum Quadrat der gesamten Anzahl n von Systemkomponenten. So erzielten wir auf einem PC mit einem 1 GHz Pentium-III Prozessor für n=20.000 in mehreren Experimenten Rechenzeiten unter 3 Sekunden und auch der RAM-Bedarf dieses Algorithmus stellt für heutige PCs keinerlei Problem dar.

Der Benutzer hat nach dem Start des Applets die Wahl zwischen k-von-n und k-bis-l-von-n Systemen sowie zwischen der Eingabe einer identischen Intakt- bzw. Defektwahrscheinlichkeit für sämtliche Systemkomponenten und der Eingabe n einzelner Intakt- bzw. Defektwahrscheinlichkeiten für die einzelnen Komponenten mit unterschiedlichen Werten. Bei der Eingabe der Wahrscheinlichkeiten müssen die Nachkommastellen durch einen Punkt abgetrennt werden.

ReVoS starten



zurück ]





28.10.2003 Birger Asmus